Trail Running
verantwortlich:

 

Trail bedeutet wörtlich übersetzt so viel wie Spur oder Pfad. Und Pfade findet man überall. Egal ob Wald-, Wiesen- oder Schotterwege, in der Natur kann man sehr vielfältig unterwegs sein. Prinzipiell gilt alles als Trail, was kein befestigter oder gekennzeichneter Fußweg ist. In dem Moment, in dem der Road Runner den Gehsteig verlässt, wird er zum Trail Runner. Entgegen der in der Öffentlichkeit vorherrschenden Meinung, dass Trail Running etwas Extremes ist, zählt somit auch so mancher Lauf um den See zur Trendsportart.

Neben der Ausdauer kommt beim Trail Running der ganze Bewegungsapparat zum Zug. Die unterschiedlichen Untergründe fungieren dabei als Laufschule. Jeder Schritt stärkt Koordination und Reaktionsvermögen. Durch die verschiedenen Bodenverhältnisse lernt der Körper zudem neue Bewegungsabläufe, wodurch das Verletzungsrisiko minimiert wird.

Weil der natürliche Untergrund üblicherweise nicht umgehend verfügbar ist, legen wir als „Cross Runner“ zuerst ein paar Kilometer auf Asphalt zurück, bevor wir auf unbefestigte Strecken abbiegen. Deshalb ist es sinnvoll, eine Ausrüstung zu wählen, die sowohl auf Beton als auch in der Wildnis funktioniert. Wir werden uns hauptsächlich im und um den Siebentischwald bewegen.

Der Kurs richtet sich an alle, die über den Winter weiterhin laufen und fit bleiben wollen. Voraussetzung ist eine läuferische Grundfitness, da wir uns auf Strecken von etwa 8 - 15 km bewegen.

 

 

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
80002Di19:00-20:00Außenanlagen des Sportzentrums23.10.-
29.01.
Magnus Stöppler
15/ 15/ 15 €
15 EUR
für Studierende

15 EUR
für Ermäßigte

15 EUR
für Mitarbeiter

15 EUR
für Förderverein
_MG_4244_bearbeitet.jpg
HS-Sport_Gymnastikraum4.jpg
_MG_4775_bearbeitet.jpg
HS-Sport_Crew3.jpg