Fechten
verantwortlich:

 

Fechten: Zweikampf, Sport, Spiel? ? Alles!

Hans Sachs, selbst Fechter, dichtete im Jahr 1545:


"Ich bitt Euch, sagt mir auch weil Kämpfen nit mehr ist im Brauch, was ist die Kunst des Fechtens nütz?
Er sprach: der Frage bin ich überdrütz. Lass Fechten gleich nur Kurzweil sein; ist doch die Kunst löblich und fein."


Die Fechtkunst lebt von Virtuosität und Fantasie, der Fähigkeit, Erlerntes schöpferisch gestaltend umzusetzen. Körperliche und geistige Gewandtheit sowie Kreativität sind dafür die Grundlage. Die Faszination Fechten steht für Selbstsicherheit, Schnelligkeit, Flexibilität, Reaktionsfähigkeit, Willensstärke und Freude am Kräftemessen im sportlichen, spielerischen Wettkampf. Die Waffe, das leichte Florett, mit dem wir heutzutage fechten, wurde im 17. Jahrhundert entwickelt. Seitdem wurde der Umgang mit ihr durch viele neue kunstvolle Einzelaktionen weiter entwickelt.

Was tun? Kommen, sehen, das Fechten lernen!!! Ausrüstung wird gestellt!

 

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
80013Anf.Di19:30-21:00Halle 224.10.-
30.01.
Patricia Payome Villoria, Jan Dautzenberg
35/ 35/ 35 €
35 EUR
für Studierende

35 EUR
für Ermäßigte

35 EUR
für Mitarbeiter

35 EUR
für Förderverein
80014FortgeschritteneDi19:30-21:00Halle 224.10.-
30.01.
Patricia Payome Villoria
35/ 35/ 35 €
35 EUR
für Studierende

35 EUR
für Ermäßigte

35 EUR
für Mitarbeiter

35 EUR
für Förderverein
HS-Sport_Volleyball3.jpg
DSC_4395.jpg
HS-Sport_Fitnessraum5.jpg
HS-Sport_Kugelstoßer1.jpg